top of page

Hallenbadverein Busecker Tal rüstet sich für die Zukunft

"Fit für die Zukunft" könnte der Slogan einer ganztägigen Klausurtagung der Vorstandsmitglieder, des Betriebsleiters und der Mitarbeiterin der Geschäftsstelle Ende März gewesen sein.


Ein Novum währende des über 25-jährigen Bestehens des Hallenbadvereines, denn schon lange übersteigt die Komplexität und Vielfalt der Aufgaben des Vorstandes das Maß der üblichen Ehrenamtstätigkeit und die Zeit in den regelmässigen Vorstandssitzungen ist immer knapp. "Wichtige Themen rund ums Hallenbad konnten an diesem Tag ohne Zeitdruck besprochen werden", so resümierte der 1. Vorsitzende Wolfgang Dörr.


Die letzten Jahre, insbesondere angetrieben durch die Coronakrise, drastische Energiepreissteigerungen und Fachkräftemangel haben deutlich gemacht, dass immer mehr anspruchsvolle unternehmerische Entscheidungen schnell getroffen werden müssen, um das solide wirtschaftliche Fundament des Vereines und den Badebetrieb wie gewohnt zu sichern.

Diesen Aspekt hatte der 2. Vorsitzende Florian Borde bereits in der Mitgliederversammlung 2022 umrissen und die Überarbeitung der Organisationsstruktur und Aufgabenverteilung angeregt. Dazu erscheint es sinnvoll, einen externen Berater hinzuziehen.

Zentrale Themen der Klausurtagung waren die defekte Chloranlage, die durch die Adhoc-Entscheidung des Vorstandes in erfreulich kurzer Zeit durch eine moderne und effizientere Elektrolyseanlage der Fa. Aqulia ersetzt werden konnte, der Nutzungsvertrag mit der Lebenshilfe e.V., die Bereiche Arbeitssicherheit und Datenschutz, die wichtige und fruchtbare Zusammenarbeit mit der DLRG Buseck und die Betriebsabsichtserklärung für das Freibad in Großen-Buseck, die bereits in 2019 an die Gemeinde Buseck übergeben wurde.

Leider ist diesbezüglich noch keine Reaktion von Seiten der Gemeinde erfolgt. Der Vorstand des Hallenbadvereines setzt sich dennoch immer wieder mit dem Szenario eines möglichen Freibadbetriebes auseinander, wird aber keinesfalls zu Lasten seiner rund 4.000 Mitglieder entscheiden.

Vorarbeit zur notwendigen Änderung der Satzung und der Beitragsordnung hatte der geschäftsführende Vorstand schon in zwei vorangegangenen außerordentlichen Sitzungen geleistet, hier waren noch kleine redaktionelle Änderungen nötig.

Alle Teilnehmer zogen eine positive Bilanz aus diesem Tag, der eine sinnvolle Ergänzung zu den regelmässigen Vorstandssitzungen darstellt.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Aktuelle Info zur Saunanutzung

Bitte beachten: Unsere 90° Sauna ist seit dem 18. Januar 2024 aufgrund eines Defekts nicht in Betrieb. Derzeit ist unklar, wann die Reparatur erfolgen kann, da Ersatzteile fehlen. Wir bitten um Ihr Ve

Mobiler Schwimmbeckenlift

Buseck (vh). Das Hallenbad Großen-Buseck besitzt ab sofort ein Alleinstellungsmerkmal für den Landkreis Gießen. Nirgendwo sonst gibt es einen mobilen Schwimmbeckenlift für Menschen mit Behinderung. »

Comments


bottom of page